Cocktails aus Rum und Wodka

Typische Cocktails mit Wodka oder Rum

Die alkoholischen Getränke wie Wodka oder Rum bilden die Grundlage oder auch Basis von jedem alkoholischen Cocktail. Beim Wodka ist es dabei relativ egal, welche Sorte der Mixer beim Wodka kaufen auswählt. Denn der echte Wodka wird in der Regel aus sehr ähnlichen, kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Getreide, Kartoffeln oder Melasse gebrannt. Ein typischer Cocktail mit Wodka als Basis ist der Screwdriver oder einfach Wodka-Orange. Ähnlich verhält es sich mit der Bloody Mary, bei der Wodka mit Tomatensaft vermischt wird. Der White Russian ist eine Mixtur aus Wodka, dem Kaffeelikör Kahlua und Milch.

Beim Rum sind die Unterschiede schon etwas größer. So gibt es Rum in den Farben klar, hell und dunkel. Viele Bar- und Hobbymixer werden dabei einen Rum wie Bacardi oder Havana Club bestellen und später in ihren Cocktails verarbeiten. Typische Rumcocktails sind der Zombie oder der Cuba Libre. Eine Spezialität ist der Myers's Rum, der die Grundlage für einige Edelcocktails wie den Planter’s Punch bildet.


Fruchtsäfte, Gewürze und Liköre als Geschmacksgeber

Während der Alkohol die maßgebliche Wirkung eines alkoholischen Cocktails bestimmt, sind die Fruchtsäfte und Gewürze sowie eventuell auch die Liköre für die Geschmacksrichtung des Cocktails verantwortlich. Daher ist gerade Wodka wegen seines eher neutralen Geschmacks hervorragend Cocktailbasis geeignet. Danach erst gibt der Orangensaft dem Wodka beim Screwdriver die süße, fruchtige Note. Die Bloody Mary war zunächst durch Wodka und Tomatensaft nicht geschmacksintensiv genug und wurde daher später von ihrem Erfinder Fernand Petoit unter anderem mit Salz, Pfeffer und Tabasco verfeinert.

Ähnliche Meldungen

08.12.2016 - " Echter Rum aus Flensburg