Echter Rum aus Flensburg

Neptuns Rhum startet direkt aus der Rum-Hauptstadt

Die Flensburger Spirituosen Manufaktur launchte am 29.11.16 ihren ersten echten Rum. Mit 0% Färbung, 0% Verschnitt und 100% Authentizität gehen die Mannen der Manufaktur an den Start. Und dazu bietet der Rum eine starke Besonderheit!

Im Laufe des 29.11.17 ging Neptuns Rhum im Internet (z.B. Rumundco.de) online. Die Herren hinter dem Rum haben ihre Vision von echtem Rum umgesetzt und finalisiert. Nach zahlreichen Verkostungsproben deutscher Rums im Vorfeld waren sie mit keinem Ergebnis zufrieden und hatten entschieden: Der eigene Rum muss her. Echter Zuckerrohrsaft aus Südamerika, Fasslagerung in Flensburg und eine meisterliche Verblendung führten schließlich zu dem Neptuns Rhum!

Flensburger Rum-Verschnitt besteht häufig zu 95% aus einem neutralen Alkohol und Wasser und einem 5%igen Schuss Rum. Genau davon sollte sich der Neptuns Rhum abheben. Der nordische Rum ist 100% authentisch und besteht nur aus Rum und Wasser. Über 9 von 10 Rums der Welt entspringen der Melasse, einem Beiprodukt der Zuckerherstellung. Hier setzt sich der Neptuns Rhum wohltuend von der Masse ab. Er wird aus dem Zuckerrohrsaft hergestellt, die komplexeste und hochwertigste Form der Rum-Herstellung. Der Zuckerrohrsaft selbst stammt aus Kolumbien und ist in Fachkreisen bekannt für seine außerordentlich hohe Güte.

Die Lagerung des Neptuns Rhum wird in Flensburger Kellern durchgeführt. Durch die Lage direkt an der Flensburger Förde wird dem Rum sein ganz eigenes, maritimes Klima zu Teil. Die Flensburger Spirituosen Manufaktur wählt für ihren Rum Fässer aus besonderem Holz und von kleiner Größe. Der Rum in dem Fass erhält so besonders großflächigen Kontakt mit dem Holz des Fasses. Innerhalb relativ kurzer Zeit gelangt sehr viel Aroma und Geschmack vom Holz in das Destillat. Durch diesen Umstand kann der Neptuns Rhum sein großes Potenzial entfalten und seinen schlanken und eleganten Körper erhalten.

Der Name des Neptuns Rhum stammt von dem ersten Segelschiff der Welt, das aus der Karibik mit einer Ladung Rum an Bord in den Flensburger Hafen einlief. Dieses Schiff war die Neptunus. Endlich wieder ein echter Rum aus Flensburg. Die kleine und exzellente Manufaktur präsentiert einen Rum mit Charakter und Weichheit.

Verkostungsnotizen: In der Nase wiegt der Rhum mit Noten von Zitrusfrucht, einem Hauch Vanille, feinen Pfeffertönen, etwas Ananas und Birne. Am Gaumen zeigt er sich weich und filigran. Würzige Töne von Kardamom und Pfeffer werden von Karamell, Rohrzucker und Birnenkompott getragen. Der Nachklang präsentiert sich mittellang, kräftig im Antritt und butterweich abebbend. Dazu feine Pfeffrigkeit, fruchtige Noten und sehr weich. Weitere Informationen zu diesem Rhum finden Sie auf https://www.rumundco.de/FSM-Neptuns-Rhum - Ein spannender Rhum zum Verschenken und Genießen!

Ähnliche Meldungen

30.12.2011 - " Cocktails aus Rum und Wodka